Aerial Yoga

Die Vorteile von Aerial Yoga auf einem Blick:

  • Traditionelle Yogapositionen können länger und intensiver gehalten werden
  • Tiefe Dehnung mit dem eigenen Körpergewicht durch die Wirkung der Schwerkraft
  • Stärkung der Hauptbewegungsmuskulatur durch Training mit dem eigenen Körpergewicht
  • Stärkung der knochen- und gelenksnahen Muskulatur durch Ausgleich der Instabilität bei der Arbeit mit dem Tuch
  • Entlastung der Wirbelsäule und der Gelenke
  • Verbesserung der Aufmerksamkeit und des Gleichgewichts
  • Entdeckung einens ausbalancierten Körpergefühls
  • Entspannung durch Hängen und Schaukeln mit dem Tuch
  • Spaß in Verbindung mit Bewegung und Entspannung "Spielplatzeffekt"
  • Überwinung von Ängsten und Erfolgserlebnisse im Tuch
  • Aktivierung der EnergieZentren (alle 7 Chakren) und der Lebensenergie (Prana) im Körper

Was ist Aerial Yoga?

Aerial Yoga kombiniert klassisches indisches Hatha Yoga mit modernen Fitnesstraining

und Elemente aus der Luftakrobatik, aus Partner Yoga und ganz "normalen" Sport- und Turnübungenzu einem ausgweogenen Körpertraining mit Spiel und Spaßgaranie.

Dabei hilft uns die Schwerkraft,genau die richtige Dosierung aus Kraft, Flexibilität,

Leichtigkeit und Entspannung für das Training zu finden.

Mit der Unterstützung des Tuches wird es nun auch Beginnern ermöglicht,

Positionen einzunehmen,die sonst nur gut gedehnt und trainierten Sportlern vorbehalten sind.

Gleichzeitig können "Profis" ihr Repertoire um Übungen wie "Hängende Sit-Ups" oder gepresste Handstände

erweitern, welche sonst eher Zirkusakrobaten vorbehalten sind

Eine Spezialität im AerialSport sind die Sogenanten Umkehrhaltungen, bei denen der Körper verkehrt herrum hängt

und alle Organe aus ihrer gewohnten Lage befreit werden.

Dabei lösen sich so manche Blockaden

und alte Verspannungen und man fühlt sich ganz und gar umgekrempelt.

Kontraindikationen für Aerial Yoga

Unter bestimmten Umsänden und bei bestimmten Krankheitsbildern stellt AerialSport ein gesundheitliches

Risiko dar. In diesen Fällen sollte auf das Ausüben von AerialYoga verzichtet werden.

Einige Erkrankungen können aber mit bestimmten Aerial-Übungen auch gelindert oder therapiert werden -

z.B. Beschwerden der Wirbelsäule und z.T. auch Bluthochdruck. Hier muss eine Abklärung mit

dem behandelten Arzt erfolgen, um Nutzen und Risiken abzuwägen.

Aerial Yoga ist kontraindiziert bei:

  • Personen mit erhöhtem Schlaganfall - oder Herzinfarkt - Risiko
  • Erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom)
  • Erkrankung des Innenohrs
  • Einnahme von blutverdünnenden oder gerinnungshemmenden Medikamenten (ACE - Hemmer)
  • Erhöhte Thrombosegefahr und nach chirurgischen Eingriffen
  • Fieber oder entzündlichen Prozess im Körper
  • Epilepsie
  • Starkes Übergewicht
  • Schwangerschaft
  • Ggf. wärend der Menstruation (individuell unterschiedlich und daher Ermessungsfrage
  • der betreffenden Frau)